Was ist Kiefergelenkstherapie nach CRAFTA®?

CRAFTA® befasst sich mit der Analyse, Behandlung und Betreuung von Patienten unterschiedlicher Altersgruppen mit Kopf-, Nacken-, Kiefer- und/oder Gesichtsschmerzen.

Wie funktioniert die Behandlung nach CRAFTA®?

Anhand einer ausführlichen Befunderhebung wird das Problem des Patienten genau analysiert. Ziel ist das Finden abnormaler Störungen (Dysfunktionen) im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich, die für das Problem des Patienten relevant sind.

Zunächst werden manualtherapeutische Behandlungstechniken des Kiefergelenkes, des Schädels und des Nervensystems im Schädel- und Gesichtsbereich angewendet. In weiterer Folge werden auch andere Regionen (wie z.B. die Wirbelsäule) in Betracht gezogen und gezielt behandelt. Außerdem werden verschiedene Strategien zum Umgang mit Schmerzen und Programme für Zuhause besprochen.

Anwendungsbereiche

  • Kiefergelenksprobleme

    • Knacken und Knirschen
    • Störungen bei Mundöffnung bzw. Mundschluss
    • Zahnspange und Kieferfehlstellung
    • Traumata im Bereich des Kiefers
  • Kopfschmerzen

    • Spannungskopfschmerzen
    • Migräne
    • Nackenkopfschmerzen
  • Beschwerden der Halswirbelsäule

    • Schleudertrauma
    • Bandscheibenvorfall
    • Cervikalsyndrom
  • Tinnitus

  • Gleichgewichtsprobleme

  • Schwindel

Für detailliertere Informationen besuchen Sie www.crafta.org